• b_04

  • b_01

  • b_03

  • b_07

  • b_02

  • b_06

  • b_05

10 einfache Tipps für bessere Fotos

1. Vom Knipsen zum Fotografieren

Hör auf wahllos Bilder zu knipsen und geh zum fotografieren über. Schau durch Deine Kamera und überlege zuerst, was Du mit dem Bild zeigen möchtest. Nimm Dir dazu Zeit und beherzige untenstehende Tipps für weiteren Input.

2. Schau aufs Licht

Optimalerweise wird Dein Foto-Objekt vom Licht angestrahlt. Das heisst, dass die Sonne hinter oder neben Dir ist. Vermeide es, in den Mittagsstunden zu fotografieren, dann ist das Licht unvorteilhaft.

3. Die Perspektive ist wichtig

Du hast nun ein Foto von Deinem gewünschten Objekt gemacht. Jetzt probier noch andere Perspektiven aus, von oben, geh um Dein Objekt herum und vielleicht sieht es sogar super aus, wenn Du das Objekt von unten fotografierst?  Gehe bei Kindern und Tieren in die Hocke oder leg Dich sogar hin, das Bild wirkt sofort anders.

Hier habe ich das hübsche Modell auf einem Stein platziert und von unten hoch fotografiert:

DSC_6062

4. Bleib gerade

Achte auf den Horizont auf dem Bild, dieser soll gerade sein. Bei den meisten Kameras kannst Du Linien einblenden, damit Du Dich danach richten kannst.

5. Achte auf den Hintergrund

Bei Portraits ist es wichtig auf den Hintergrund zu achten. Dieser soll einfach gehalten sein, möglichst wenig Musterung und ohne zu grossen Kontrast zum Foto-Objekt. So lenkt nichts von Deinem Foto-Objekt ab.

6. Geh nah ran

Getraue Dich auch mal nah ranzugehen. Fotografiere statt dem ganzen Foto-Objekt auch mal nur einen Teil.

DSC_7193

7. Die Tiefe im Bild

Halte Ausschau nach markanten Objekten im Bild, die eine Verbindung vom Vorder- und Hintergrund machen und so für Tiefe im Bild sorgen. Der Klassiker ist sicher die Strasse:

DSC_2813

8. Arbeiten mit Unschärfe

Wenn Du weisst, dass und wie Du an Deiner Kamera die Blende verstellen kannst: Tu es und setze den Wert auf eine möglichst kleine Zahl. So wird nur ein Teil des Bildes scharf und wirkt spannend:

DSC_4419

9. Lerne Deine Kamera kennen

Die obenstehenden Tipps sind einfach und schnell umgesetzt. Wenn Du mehr aus Deinen Bildern holen willst, würde ich Dir empfehlen, Dich mit Deiner Kamera näher auseinander zu setzen. Lies die Bedienungsanleitung und hol Dir Tipps & Tricks von Freunden und Bekannten. Oder buche einen Fotokurs (mit Spiegelreflex oder mit Kompaktkamera) oder auch einen Einzelkurs bei mir. 🙂

10. Üben, üben, üben und… üben!

Auf meiner „Über mich“ Seite habe ich eine kleine Geschichte: „Angenfangen hat alles mit einer pinken Kompaktknipse die ich im Alter von 10 Jahren geschenkt bekommen habe. Neugierig wie immer, öffnete ich die hintere Kammer um “nochmal anzuschauen wie denn das mit dem Film funktioniert”. Ich wurde dann aufgeklärt, dass ich gerade den ganzen Film ruiniert habe.“

Auch ich habe mit wenig Wissen angefangen und habe mir sehr viel beigebracht, viel gelernt, geübt und auch ich habe viele Fotos, die ich lösche oder nicht verwende. Wichtig ist, dass Du dranbleibst und mit Freude fotografierst. Dann wirst Du schnell Fortschritte machen.

Weiter lesen 1 Kommentar